Serien und Kennnummern der Scheine von 1900 - 1927
(P046 - P101)

Die Angaben basieren auf den Aufzeichnungen von Sammlerkollegen und auf eigenen Recherchen. Angegeben ist jeweils der Schein mit der niedrigsten und der hoechsten Seriennummer, die uns bekannt sind oder die zumindest wahrscheinlich sind. Es ist also durchaus moeglich, dass es bei einigen Scheinen  noch weitere Seriennummern gibt.
Diesbezuegliche Mitteilungen werden dankbar entgegengenommen!


1900
(P046)

Beispiel:

 A
499,298
051

Jede Serie hat 10 000 Scheine, dann wechselt die Seriennummer, und zwar rueckwaerts (100 - 001), nach 200 000 Scheinen (20 Serien) aendert sich das Datum. Der Serienbuchstabe bleibt immer gleich (A).

Gesamtauflage: 1 000 000

Datum
Serien- Buchstabe
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
1.6.1900
A
100... 081
000001... 200000
10.6.1900
A
080... 061
200001... 400000
20.6.1900
A
060... 041
400001... 600000
1.7.1900
A
040... 021
600001... 800000
15.7.1900
A
020... 001
800001... 999999

1900
(P048)

Beispiel:

 A
583,370
042

Jede Serie hat 10 000 Scheine, dann wechselt die Seriennummer, und zwar rueckwaerts (100 - 001), nach 200 000 Scheinen (20 Serien) aendert sich das Datum. Der Serienbuchstabe bleibt immer gleich (A).

Gesamtauflage: 1 000 000

Datum
Serien- Buchstabe
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
1.6.1900
A
100... 081
000001... 200000
10.6.1900
A
080... 061
200001... 400000
20.6.1900
A
060... 041
400001... 600000
1.7.1900
A
040... 021
600001... 800000
15.7.1900
A
020... 001
800001... 999999

1905-1918
(P054)

 Beispiel: 1989     115235

Jede Serie hat 10 000 Scheine, dann wechselt mindestens die Seriennummer und zwar rueckwaerts (100 - 001). Nach 50 000 Scheinen (5 Serien) wechseln auch beide Serienbuchstaben (nach undefinierbren Regeln). Nach
1 000 000 Scheinen (100 Serien) beginnen die Seriennummern um Hundert hoeher und zaehlen dann wieder rueckwaerts.

Gesamtauflage: mindestens
31 000 000

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn-  Nummern
1.10.1905
20 verschiedene Kombinationen
100... 001
000001... 999999
  1.12.1905
20 v. Kombinationen
200... 101
000001... 999999
  1.11.1907
20 v. Kombinationen
300... 201
000001... 999999
   1.3.1908
20 v. Kombinationen
400... 301
000001... 999999
   1.7.1908
20 v. Kombinationen
500... 401
000001... 999999
    1.1.1911
20 v. Kombinationen
600... 501
000001... 999999
  1.10.1911
20 v. Kombinationen
700... 601
000001... 999999
    1.5.1912
20 v. Kombinationen
800... 701
000001... 999999
   4.1.1914
20 v. Kombinationen
900... 801
000001... 999999
15.4. - 18.5.1914
20 v. Kombinationen
(1)000... 901
000001... 999999
23.6. - 30.7.1914
20 v. Kombinationen
1100... 1001
000001... 999999
   5.8. - 7.9.1914
20 v. Kombinationen
1200... 1101
000001... 999999
10.10. - 1.11.1914
20 v. Kombinationen
1300... 1201
000001... 999999
14.11. - 28.11.1915
20 v. Kombinationen
1400... 1301
000001... 999999
  6.12. - 24.12.1915
20 v. Kombinationen
1500... 1401
000001... 999999
  8.1. - 22.1.1916
20 v. Kombinationen
1600... 1501
000001... 999999
 10.3. - 15.4.1916
20 v. Kombinationen
1700... 1601
000001... 999999
  20.5. - 24.6.1916
20 v. Kombinationen
1800... 1701
000001... 999999
  2.8. - 7.9.1916
20 v. Kombinationen
1900... 1801
000001... 999999
10.10. - 15.11.1916
20 v. Kombinationen
2000... 1901
000001... 999999
 24.12.1916 - 30.1.17
20 v. Kombinationen
2100... 2001
000001... 999999
12.2. - 20.3.1917
20 v. Kombinationen
2200... 2101
000001... 999999
10.4. - 15.5.1917
20 v. Kombinationen
2300... 2201
000001... 999999
18.6.1917
20 v. Kombinationen
2400... 2301
000001... 999999
10.8.1917
20 v. Kombinationen
2500... 2401
000001... 999999
5.10. - 1.11.1917
20 v. Kombinationen
2600... 2501
000001... 999999
18.11. - 30.11.1917
20 v. Kombinationen
2700... 2601
000001... 999999
12.12. - 24.12.1917
20 v. Kombinationen
2800... 2701
000001... 999999
30.12.1917
20 v. Kombinationen
2900... 2801
000001... 999999
24.1.1918
20 v. Kombinationen
3000... 2901
000001... 999999
1.2.1918
20 v. Kombinationen
3100... 3001
000001... 999999
?
 
?
 
15.3.1918
 
?
 

1910-1917
(P051)

Beispiel: OE26    728675

Auflistung aller uns bisher bekannten Serien diess Scheines

Jede Serie hat 50 000 Scheine, dann wechselt die ganze Serie nach folgender prinzipieller Regel: Der 1. Serienbuchstabe aendert sich immer vorwaerts (, , ... , , , , ...), der 2. Buchstabe aendert sich 20 Serien lang entweder rueckwarts oder vorwaerts. Die 4 Buchstaben , , und werden IMMER ausgelssen! Die Seriennummern zaehlen von 40 an rueckwaerts, wobei moeglicherweise die 1. Serie ausnahmsweise bei 20 beginnt...? Das Datum aendert sich immer nach genau 10 Serien.

Laut Pick gibt es Scheine mit dem Datum 12.3.1910 und 24.3.1917, deshalb ist es moeglich, dass es noch weitere Serien gibt...

Gesamtauflage: mindestens
2 000 000

Datum
Ser. B.
Serien- Numm.
Kenn-  Numm.
12.3.1910
?
?
 
12.10.1912
20
000001... 050000
12.10.1912
19
050001... 100000
12.10.1912
18
100001... 150000
12.10.1912
17
150001... 200000
12.10.1912
16
200001... 250000
12.10.1912
15
250001... 300000
12.10.1912
14
300001... 350000
12.10.1912
13
350001... 400000
12.10.1912
12
400001... 450000
12.10.1912
11
450001... 500000
20.3.1913
10
500001... 550000
20.3.1913
09
550001... 600000
20.3.1913
08
600001... 650000
20.3.1913
07
650001... 700000
20.3.1913
06
700001... 750000
20.3.1913
05
750001... 800000
20.3.1913
04
800001... 850000
20.3.1913
03
850001... 900000
20.3.1913
02
900001... 950000
20.3.1913
01
950001... 999999
8.1.1914
40
000001... 050000
8.1.1914
39
050001... 100000
8.1.1914
38
100001... 150000
8.1.1914
37
150001... 200000
8.1.1914
36
200001... 250000
8.1.1914
35
250001... 300000
8.1.1914
34
300001... 350000
8.1.1914
33
350001... 400000
8.1.1914
32
400001... 450000
8.1.1914
31
450001... 500000
15.4.1914
30
500001... 550000
15.4.1914
29
550001... 600000
15.4.1914
28
600001... 650000
15.4.1914
27
650001... 700000
15.4.1914
26
700001... 750000
15.4.1914
25
750001... 800000
15.4.1914
24
800001... 850000
15.4.1914
23
850001... 900000
15.4.1914
22
900001... 950000
15.4.1914
21
950001... 999999
24.3.1917
?
   

1903
(P047)
25 Drachmai

Beispiel:   ' 572407' (= 58. 572407 43.)

Das Besondere an diesen Serienbuchstaben ist, dass sie eigentlich als Zahlen zu verstehen sind - als Griechische Zahlen. Deshalb stehen die Buchstaben an Stelle der Zahl 6.

Jede Serie hat 10 000 Scheine, dann erhoeht sich die Griechische Zahl um 1.
Die Serienzahl gibt den Bereich an, in welchem sich die Kennnummern einer Serie befinden koennen. Sie ist immer um 1 hoeher als die 2 ersten Ziffern der Kennnummern; z.B. befinden sich die Kennummern der Serie KA (=21) im Bereich von 200001 bis 210000.

Die Bedeutung der kleinen Buchstaben hinter der Kennnummer und ihre Verteilung ist mir nicht bekannt...

Gesamtauflage: 810 000 bis
1 000 000

Datum
Serienbuchstaben
= Griechische Serienzahlen
Kenn- Nummern
Zusaetzl. Buchstaben
4.5.1903
, , ,, , , , , , ,
, , , , , , , , ,
(=1 bis 20)
000001... 200000
?
7.6.1903
, , ..., ,
, , ...,
(=21 bis 40)
200001... 400000
?
9.7.1903
, , ...,
, , ...,
(=41 bis 60)
400001... 600000
?
3.8.1903

, , ...,
, , ...,
(=61 bis 80)

600001... 800000
?
2.9.1903
,...?
(=81 bis ?)
800001... ?
?

1909-1918 (P052)

 Beispiel: 622619

Jede Serie hat 10 000 Scheine, dann wechseln ein oder beide Serienbuchstaben. Der 1. Serienbuchstabe bleibt immer fuer ein Datum (= 20 Serien) gleich, waehrend der 2. Buchstabe immer bei A beginnt und dann weiterzaehlt und immer bei X endet (es werden hierbei immer und Y ausgelassen!). Allerdings folgt die Aenderung des 1. Serienbuchstaben nicht immer dem gleichen Muster...

Eine Besonderheit ist die Ausgabe vom 24.8.1915. Sie beginnt mit dem Lateinischen Buchstaben F!

Die Bedeutung der kleinen Buchstaben hinter der Kennnummer und ihre Verteilung ist mir nicht bekannt...

Gesamtauflage:
mindestens 12 000 000 bis
max. 15 000 000

Eine exakte Aufstellung aller uns bekannten Serien dieses Scheines ist HIER zu finden.

Datum
Datum
Datum
Datum
2.1.1909
8.10.1914
18.12.1916
24.11.1917
5.3.1909
1.3.1915
5.1.1917
1.12.1917
8.5.1909
5.4.1915
8.2.1917
8.12.1917
3.7.1909
12.5.1915
12.3.1917
16.12. 1917
6.10.1909
20.7.1915
20.4.1917
17.12.1917
7.1.1912
24.8.1915
26.5.1917
2.1.1918
10.3.1912
10.11.1915
8.6.1917
18.1.1918
12.5.1912
24.11.1915
20.6.1917
30.1.1918
18.8.1912
20.12.1915
4.7.1917
6.2.1918
25.10.1912
5.1.1916
15.7.1917
14.2.1918
6.7.1913
10.5.1916
1.8.1917

25.2.1918

14.9.1913
12.6.1916
10.8.1917
4.3.1918
20.11.1913
18.7.1916
5.9.1917
15.3.1918
8.1.1914
24.8.1916
18.9. 1917
24.3.1918
12.3.1914
30.9.1916
2.10.1917
6.4.1918
5.4.1914
12.10.1916
14.10.1917
18.4.1918
10.5.1914
6.11.1916
25.10.1917
12.7.1914
20.11.1916
3.11.1917
24.8.1914
4.12.1916
12.11.1917

1905-1917 (P053)

Beispiel: 68     328387

Jede Serie hat 10 000 Scheine, dann wechselt mindestens die Seriennummer und zwar rueckwaerts (100 - 001). Nach 250 000 Scheinen (25 Serien) wechseln auch der Serienbuchstabe, und zwar vorwaerts (offensichtlich wurden aber einige Buchstaben ausgelassen). Nach 20 einzelnen Serienbuchstaben, folgen doppelte Buchstaben (AA bis NN).

Gesamtauflage: 8 000 000

 

Das 1. Datum im Pick ist der 1.10.1905, das scheint aber nicht zu stimmen...

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
4.1.1910
B
100... 076
000001... 250000
12.3.1910
075... 051
250001... 500000
20.6.1910
050... 026
500001... 750000
26.8.1910
025... 001
750001... 999999
5.3.1913
100... 076
000001... 250000
12.6.1913
075... 051
250001... 500000
16.8.1913
050... 026
500001... 750000
20.10.1913
oder K
025... 001
750001... 999999
15.11.1915
100... 076
000001... 250000
20.12.1915
075... 051
250001... 500000
8.1.1916
050... 026
500001... 750000
12.2.1916
025... 001
750001... 999999
4.3. 1916
100... 076
000001... 250000
12.4.1916
075... 051
250001... 500000
25.5.1916
050... 026
500001... 750000
30.6.1916
025... 001
750001... 999999
6.7.1916
100... 076
000001... 250000
14.9.1916
075... 051
250001... 500000
20.11.1916
050... 026
500001... 750000
3.1.1917
025... 001
750001... 999999
10.2.1917
oder
100... 076
000001... 250000
15.3.1917
075... 051
250001... 500000
22.4.1917
050... 026
500001... 750000
28.5.1917
025... 001
750001... 999999
12.6.1917
100... 076
000001... 250000
14.7.1917
075... 051
250001... 500000
18.8.1917
050... 026
500001... 750000
23.9.1917
025... 001
750001... 999999
6.10.1917
oder
100... 076
000001... 250000
24.10.1917
075... 051
250001... 500000
12.11.1917
050... 026
500001... 750000
28.11.1917
025... 001
750001... 999999

1917-1918 (P055)
100 Drachmai

 Beispiel: 26    745201

Jede Serie hat 10 000 Scheine, dann wechselt mindestens die Seriennummer und zwar rueckwaerts (100 - 001). Nach 250 000 Scheinen (25 Serien) wechseln auch beide Serienbuchstabe, und zwar vorwaerts, zunaechst beide Buchstaben gleich, dann mit je 1 Buchstaben Differenz und dann mit 2 Buchstaben Differenz (offensichtlich wurden aber einige Buchstaben ausgelassen).

Gesamtauflage: 7 000 000

 

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
10.12.1917
100... 076
000001... 250000
23.12.1917
075... 051
250001... 500000
5.1.1918
050... 026
500001... 750000
16.1.1918
025... 001
750001... 999999
30.1.1918
100... 076
000001... 250000
12.2.1918
075... 051
250001... 500000
25.2.1918
050... 026
500001... 750000
8.3.1918
?
025... 001
750001... 999999
1.4.1918
100... 076
000001... 250000
15.4.1918
075... 051
250001... 500000
27.4.1918
050... 026
500001... 750000
2.5.1918
025... 001
750001... 999999
13.5.1918
100... 076
000001... 250000
21.5.1918
075... 051
250001... 500000
28.5.1918
050... 026
500001... 750000
6.6.1918
025... 001
750001... 999999
18.6.1918
100... 076
000001... 250000
30.6.1918
oder ?
075... 051
250001... 500000
14.7.1918
oder ?
050... 026
500001... 750000
25.7.1918
025... 001
750001... 999999
1.8.1918
100... 076
000001... 250000
11.8.1918
075... 051
250001... 500000
20.8.1918
050... 026
500001... 750000
31.8.1918
025... 001
750001... 999999
18.9.1918
100... 076
000001... 250000
30.9.1918
oder ?
075... 051
250001... 500000
13.10.1918
050... 026
500001... 750000
26.10.1918
025... 001
750001... 999999

1901
(P049)
500 Drachmai

Beispiel: ?

 

 

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
       

1914-1918 (P056)
500 Drachmai

Beispiel: 27   732554

 

 

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
       

1901
(P050)
1 000 Drachmai

Beispiel: .020   012969

Jede Serie hat 10 000 Scheine, dann wechselt die Seriennummer und zwar rueckwaerts.

Gesamtauflage: 200 000

 

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
30.3.1901
020... 011

000001... 099999

30.3.1901
010... 001

000001... 099999


1917-1918 (P057)

 Beispiel: 023   74010

 

Jede Serie hat 10 000 Scheine, dann wechselt mindestens die Seriennummer und zwar 10 mal rueckwaerts und dann teilweise im 10er-Sprung vorwaerts. Nach 10 000 Scheinen (10 Serien) wechselt auch der 2. Serienbuchstabe, und zwar vorwaerts.

Auflage: 100 000 pro Datum

Gesamtauflage: mind. 400 000

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
15.4.1917
020... 011
00001... 99999
15.8.1917
nur Specimen?
4.11.1917
030... 021
00001... 99999
7.1.1918
040... 031
00001... 99999
16.12.1918
030... 021
00001... 99999
       

1918-1919 NEON
(P064)

Beispiel: 1109     913160

Fuer die Serienbuchstaben der fruehen Scheine gibt es offenbar keine mathematisch nachvollziehbare Ordnung. Das wurde dann aber mitten in der Auflage geaendert, so dass fuer die spaeteren Scheine die Kennbuchstaben systematisch vergeben wurden (bis auf 2 offensichtliche Fehler im System).

Rechts folgt ein grober Ueberblick ueber diese Serien.

Eine genauere Auflistung ist HIER zu finden!

Jede Serie hat 10 000 Scheine, dann aendert sich die Seriennummer (rueckwaerts). Nach 50 000 Scheinen (5 Serien) aendern sich auch ein oder beide Serienbuchstaben . Nach 1 000 000 Scheinen (20 Serien) springt die Seriennummer um 100 hoeher, um dann wieder rueckwaerts zu zaehlen.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage: 20 000 000

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn-  Nummern
5.6.1918 + 11.6.1918
20 verschiedene Kombinationen
1100... 1001
000001... 999999
13.6.1819 + 17.6.1918
20 v. Kombinationen
1200... 1101
000001... 999999
25.6.1918 + 2.7.1918
20 v. Kombinationen
1300... 1201
000001... 999999
8.7.1918 + 13.7.1918
20 v. Kombinationen
1400... 1301
000001... 999999
16.7.1918 + 21.7.1918
20 v. Kombinationen
1500... 1401
000001... 999999
29.7.1918 + 9.8.1918
20 v. Kombinationen
1600... 1501
000001... 999999

Ab hier wurden die Serienbuchstaben systematisch vergeben.

11.8.18 + 14.8.18
, ...
1700... 1601
000001... 999999
20.8.18 + 26.8.18
, ...
1800... 1701
000001... 999999
31.8.1918 + 4.9.1918
, ...
1900... 1801
000001... 999999
8.9.1918 + 14.9.1918
, ...
2000... 1901
000001... 999999
17.9.1918 + 21.9.1918
, ...
2100... 2001
000001... 999999
26.9.1918 + 30.9.1918
, ...
2200... 2101
000001... 999999
2.10.1918 + 9.10.1918
, ...
2300... 2201
000001... 999999
14.10.1918 + 20.10.1918
, ...
2400... 2301
000001... 999999
23.10.1918 + 29.10.1918
, ...
2500... 2401
000001... 999999
1.11.1918 + 5.11.1918
, ...
2600... 2501
000001... 999999
10.11.1918 + 16.11.1918
, ...
2700... 2601
000001... 999999
23.11.1918 + 28.11.1918
, ...
2800... 2701
000001... 999999
2.12.1918 + 13.12.1918
, ...
2900... 2801
000001... 999999
23.12.1918 + 2.1.1919
, ...
3000... 2901
000001... 999999

1918-1919 NEON
(P065)
Beispiel:   453870
 

Leider ist es mir zur Zeit nur moeglich, das Datum der Ausgaben anzugeben; ich konnte zu wenig Scheine sichten, um etwas ueber die Verteilung von Seriennummern sagen zu koennen.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage: ?

Datum
Serien- Buchstaben am Anfang
Kenn- Nummern
kleine Buchstaben am Ende
3.5.1918
     
12.5.1918
     
17.5.1918
 
23.5.1918
     
31.5.1918
     
8.6.1918
   
15.6.1918
     
23.6.1918
     
29.6.1918
     
6.7.1918
     
18.7.1918
     
25.7.1918
     
1.8.1918
     
10.8.1918
   
19.8.1918
,
   
24.8.1918
     
31.8.1918
     
5.9.1918
     
12.9.1918
     
18.9.1918
     
23.9.1918
     
30.9.1918
     
4.10.1918
     
11.10.1918
   
23.10.1918
     
15.11.1918
     
20.11.1918
     
28.11.1918
     
8.12.1918
     
12.12.1918
     
15.12.1918
     
19.12.1918
   
24.12.1918
     
28.12.1918
     
3.1.1919
     
8.1.1919
     
13.1.1919
     
22.1.1919
     
25.1.1919
     
?
     

1921-1922 NEON
(P066)

Beispiel: 42    169227

Jede Serie hat 20 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer.
Nach 500 000 Scheinen (25 Serien) wechseln auch die Serienbuchstaben. Beim Jahreswechsel vertauschen die Serienbuchstaben ausserdem die Plaetze.
Serienbuchstaben veraendern sich vorwaerts, Seriennummern zaehlen rueckwaerts (50... 01), Kennnummern zaehlen vorwaerts.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage: 5 000 000

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
16.9.1921
50... 26
000001... 500000
 
25... 01
500001... 999999
20.10.1921
50... 26
000001... 500000
 
25... 01
500001... 999999
22.12.1921
50... 26
000001... 500000
 
25... 01
500001... 999999
19.1.1922
50... 26
000001... 500000
 
25... 01
500001... 999999
24.2.1922
50... 26
000001... 500000
 
25... 01
500001... 999999

1922
NEON
(P067)

 Beispiel: 092      401,734

Jede Serie hat 50 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer. Nach 250 000 Scheinen (5 Serien) wechseln auch beide Serienbuchstaben.
Serienbuchstaben veraendern sich vorwaerts, Seriennummern zaehlen rueckwaerts (100... 01), Kennnummern zaehlen vorwaerts (000001... 999999).

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage: 5 000 000

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
8.2.1922
100... 096
000001... 250000
 
095... 091
250001... 500000
 
090... 086
500001... 750000
 
085... 081
750001... 999999
 
080... 076
000001... 250000
 
075... 071
250001... 500000
 
070... 066
500001... 750000
 
065... 061
750001... 999999
17.2.1922
060... 056
000001... 250000
 
055... 051
250001... 500000
 
050... 046
500001... 750000
 
045... 041
750001... 999999
 
040... 036
000001... 250000
 
035... 031
250001... 500000
 
030... 026
500001... 750000
 
025... 021
750001... 999999
 
020... 016
000001... 250000
 
015... 011
250001... 500000
 
010... 006
500001... 750000
 
005... 001
750001... 999999

1921-1922
NEON
(P068)

 Beispiel: 045    258816

Jede Serie hat 10 000 Scheine, danach wechselt die Seriennummer (070... 001). Bei Datumswechsel springt die Seriennummer auf 100 und zaehlt wieder rueckwaerts. Aber es gibt nicht nur Serien bis 070, sondern noch einmal alle Nummern 070... 001 mit den gleichen Kennnummern wie im Vorjahr. Das bedeutet, es muss 700 000 Scheine doppelt geben, also je 2 Scheine mit identischen Kenn- und Seriennummern; sie unterscheiden sich nur im Datum. Beim naechsten Datumswechsel aendert sich der 2. Kennbuchstabe und die Seriennummern beginnen wieder bei 070 bis 001.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage:
mindestens 2 400 000

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
13.10.1921
070... 001
000001... 700000
7.12.1921
100... 071
700001... 999999
7.12.1921
070... 001
000001... 700000
25.1.1922
070... 001
000001... 700000
 
?
 
 

1921-1922
NEON
(P069)

 Beispiel: 083    876883

Jede Serie hat 10 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer.
Nach 100 000 Scheinen (10 Serien) wechselt der 2. Serienbuchstabe.
Nach 2 100 000 Scheinen (21 Serien) wechselt auch der 1. Serienbuchstabe. (Offensichtlich wurden die Buchstabenkombinationen , und entweder oder ausgelassen.)

Serienbuchstaben veraendern sich vorwaerts (, , ... ), Seriennummern zaehlen INNERHALB einer Zehnergruppe IMMER rueckwaerts, aber die Zehnergruppen selbst zaehlen vorwaerts (010...001, 020..011, 030...021,... ,100... 091), Kennnummern zaehlen vorwaerts (000000 - 999999).

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

 

Gesamtauflage: 3 000 000

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
15.6.1921 
010... 001
000001... 100000
28.6.1921 
020... 011
100001... 200000
17.7.1921 
030... 021
200001... 300000
12.8.1921 
040... 031
300001... 400000
14.10.1921 
? ?
050... 041
400001... 500000
23.11.1921 
060... 051
500001... 600000
4.12.1921 
070... 061
600001... 700000
4.12.1921 
080... 071
700001... 800000
4.12.1921 
090... 081
800001... 900000
4.12.1921 
100... 091
900001... 000000
4.12.1921 
010... 001
000001... 100000
4.12.1921 
020... 011
100001... 200000
030... 021
200001... 300000
040... 031
300001... 400000
050... 041
400001... 500000
21.1.1922 
060... 051
500001... 600000
21.1.1922 
070... 061
600001... 700000
21.1.1922 
080... 071
700001... 800000
21.1.1922 
090... 081
800001... 900000
21.1.1922 
100... 091
900001... 000000
21.1.1922 
010... 001
000001... 100000
21.1.1922 
020... 011
100001... 200000
21.1.1922 
030... 021
200001... 300000
21.1.1922 
040... 031
300001... 400000
21.1.1922 
050... 041
400001... 500000
21.1.1922 
060... 051
500001... 600000
21.1.1922 
070... 061
600001... 700000
21.1.1922 
080... 071
700001... 800000
21.1.1922 
090... 081
800001... 900000
21.1.1922 
100... 091
900001... 000000

1923 ABNC (P073)

Beispiel: 070    098949

Jede Serie hat 100 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (sie zaehlen rueckwaerts 100 bis 001).
Nach 1 000 000 Scheinen (10 Serien) wechseln ein oder auch beide Serienbuchstaben. Die bei diesem Schein fehlenden Buchstabenkombinationen wurden fuer andere Werte verwendet.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.


Gesamtauflage: mindestens 18 000 000

Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn-  Nummern
100... 091
000001... 999999
090... 081
000001... 999999
080... 071
000001... 999999
070... 061
000001... 999999
060... 051
000001... 999999
050... 041
000001... 999999
040... 031
000001... 999999
030... 021
000001... 999999
020... 011
000001... 999999
010.. 001
000001... 999999
100... 091
000001... 999999
090... 081
000001... 999999
080... 071
000001... 999999
070... 061
000001... 999999
060... 051
000001... 999999
050... 041
000001... 999999
040... 031
000001... 999999
030... 021
000001... 999999
?
   

1923 ABNC
( P074 + 096)

 Beispiel: 074   449112

Jede Serie hat 100 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (sie zaehlen rueckwaerts 100 bis 021).
Nach 1 000 000 Scheinen (10 Serien) wechseln ein oder auch beide Serienbuchstaben. Die bei diesem Schein fehlenden Buchstabenkombinationen wurden fuer andere Werte verwendet.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage: 8 000 000

Ueberdruckte Scheine (also P096) sind offenbar selten, es gibt sie mindestens in den Serien .

Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
100... 091
000001... 999999
090... 081
000001... 999999
080... 071
000001... 999999
070... 061
000001... 999999
060... 051
000001... 999999
050... 041
000001... 999999
040... 031
000001... 999999
030... 021
000001... 999999

1923 ABNC
(P075)
50 Drachmai

Beispiel:

Jede Serie hat 50 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (sie zaehlen rueckwaerts 100 bis 001).
Nach 500 000 Scheinen (10 Serien) wechseln ein oder auch beide Serienbuchstaben. Die bei diesem Schein fehlenden Serienbuchstaben wurden fuer andere Werte verwendet.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage:
mindestens 6 000 000

Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
100... 091
000001... 500000
090... 081
500001... 999999
080... 071
000001... 500000
070... 061
500001... 999999
060... 051
000001... 500000
050... 041
500001... 999999
040... 031
000001... 500000
030... 021
500001... 999999
020... 011
000001... 500000
010.. 001
500001... 999999
100... 091
000001... 500000
090... 081
500001... 999999
?
 
 

1923 ABNC
(P076)
100 Drachmai

Beispiel: 096   203059 

Jede Serie hat 50 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (sie zaehlen rueckwaerts 100 bis 001).
Nach 500 000 Scheinen (10 Serien) wechseln ein oder auch beide Serienbuchstaben. Die bei diesem Schein fehlenden Serienbuchstaben wurden fuer andere Werte verwendet.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage:
mindestens 8 000 000

Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
100... 091
000001... 500000
090... 081
500001... 999999
080... 071
000001... 500000
070... 061
500001... 999999
060... 051
000001... 500000
050... 041
500001... 999999
040... 031
000001... 500000
030... 021
500001... 999999
020... 011
000001... 500000
010.. 001
500001... 999999
100... 091
000001... 500000
090... 081
500001... 999999
080... 071
000001... 500000
070... 061
500001... 999999
060... 051
000001... 500000
050... 041
500001... 999999
?
   

1923 ABNC
(P077)
500 Drachmai

Beispiel:

Jede Serie hat 50 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (sie zaehlen rueckwaerts 100 bis 001).
Nach 500 000 Scheinen (10 Serien) wechseln ein oder auch beide Serienbuchstaben. Die bei diesem Schein fehlenden Serienbuchstaben wurden fuer andere Werte verwendet.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage:
mindestens 1 500 000

Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
100... 091
000001... 500000
090... 081
500001... 999999
080... 071
000001... 500000
070... 061
500001... 999999
060... 051
000001... 500000
050... 041
500001... 999999
?
040... 031
000001... 500000
?
030... 021
500001... 999999
?
020... 011
000001... 500000
?
010... 001
500001... 999999
100... 091
500001... 999999
090... 081
000001... 500000
080... 071
500001... 999999
070... 061
000001... 500000
060... 051
500001... 999999
?
   

1923 ABNC
(P079)
1 000 Drachmai

Beispiel:

Jede Serie hat 10 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (sie zaehlen rueckwaerts 100 bis 001).
Nach 100 000 Scheinen (10 Serien) wechseln ein oder auch beide Serienbuchstaben. Die bei diesem Schein fehlenden Serienbuchstaben wurden fuer andere Werte verwendet.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage:
2 000 000 ?

Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
100... 091
000001... 100000
090... 081
100001... 200000
080... 071
200001... 300000
070... 061
300001... 400000
060... 051
400001... 500000
050... 041
500001... 600000
040... 031
600001... 700000
030... 021
700001... 800000
020... 011
800001... 900000
010... 001
900001... 999999
100... 091
000001... 100000
090... 081
100001... 200000
080... 071
200001... 300000
070... 061
300001... 400000
060... 051
400001... 500000
?
050... 041
500001... 600000
?
040... 031
600001... 700000
?
030... 021
700001... 800000
?
020... 011
800001... 900000
?
010... 001
900001... 999999
?
 
 

1923 BWC (P070)

Beispiel: 018      279,052

Jede Serie hat 100 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (sie zaehlen rueckwaerts 100 bis 001).
Nach 1 000 000 Scheinen (10 Serien) wechseln ein oder auch beide Serienbuchstaben. Die bei diesem Schein fehlenden Serienbuchstaben wurden fuer andere Werte verwendet.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage: 20 000 000

Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn-  Nummern
100... 091
000001... 999999
090... 081
000001... 999999
080... 071
000001... 999999
070... 061
000001... 999999
060... 051
000001... 999999
050... 041
000001... 999999
040... 031
000001... 999999
030... 021
000001... 999999
020... 011
000001... 999999
010.. 001
000001... 999999
100... 091
000001... 999999
090... 081
000001... 999999
080... 071
000001... 999999
070... 061
000001... 999999
060... 051
000001... 999999
050... 041
000001... 999999
040... 031
000001... 999999
030... 021
000001... 999999
020... 011
000001... 999999
010.. 001
000001... 999999

1923 BWC
(P071)

 Beispiel: 052       885,387

Jede Serie hat 100 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (sie zaehlen rueckwaerts 100 bis 021).
Nach 1 000 000 Scheinen (10 Serien) wechseln ein oder auch beide Serienbuchstaben. Die bei diesem Schein fehlenden Serienbuchstaben wurden fuer andere Werte verwendet.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage: 8 000 000

Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
100... 091
000001... 999999
090... 081
000001... 999999
080... 071
000001... 999999
070... 061
000001... 999999
060... 051
000001... 999999
050... 041
000001... 999999
040... 031
000001... 999999
030... 021
000001... 999999

1923 BWC
(P084 + P092)

Beispiel: 014     325,258

Jede Serie hat 50 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (sie zaehlen rueckwaerts 100 bis 001).
Nach 500 000 Scheinen (10 Serien) wechseln ein oder auch beide Serienbuchstaben. Die bei diesem Schein fehlenden Serienbuchstaben wurden fuer andere Werte verwendet.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Auflage P084: 3 000 000

Auflage P092: 3 000 000

Gesamtauflage: 6 000 000

Der Beginn des Ueberdruckes mit neuem Banknamen hat bei den Serien BX stattgefunden.

Pick
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
084
100... 091
000001... 500000
084
090... 081
500001... 999999
084
080... 071
000001... 500000
084
070... 061
500001... 999999
084
060... 051
000001... 500000
084
050... 041
500001... 999999
092
040... 031
000001... 500000
092
030... 021
500001... 999999
092
020... 011
000001... 500000
092
010... 001
500001... 999999
092
100... 091
000001... 500000
092
090... 081
500001... 999999

1923 BWC
(P085 + P093)

Beispiel: 020    005,900

Jede Serie hat 50 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (sie zaehlen rueckwaerts 100 bis 001).
Nach 1 000 000 Scheinen (10 Serien) wechseln ein oder auch beide Serienbuchstaben. Die bei diesem Schein fehlenden Buchstabenkombinationen wurden fuer andere Werte verwendet.

 

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Auflage P085: 2 000 000

Auflage P093: 5 500 000

Gesamtauflage: 7 500 000

Mindestens in der Serie 99 befinden sich Scheine der Variante a.

Pick
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
085
100... 091
000001... 500000
085
090... 081
500001... 999999
085
080... 071
000001... 500000
085
070... 061
500001... 999999
093
060... 051
000001... 500000
093
050... 041
500001... 999999
093
040... 031
000001... 500000
093
030... 021
500001... 999999
093
020... 011
000001... 500000
093
010... 001
500001... 999999
093
100... 091
000001... 500000
093
090... 081
500001... 999999
093
080... 071
000001... 500000
093
070... 061
500001... 999999
093
060... 051
000001... 500000

1923 BWC
(P086)

Beispiel: 014     862,168

Jede Serie hat 10 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (sie zaehlen rueckwaerts 100 bis 011).
Nach 100 000 Scheinen (10 Serien) wechseln ein oder auch beide Serienbuchstaben. Die bei diesem Schein fehlenden Buchstabenkombinationen wurden fuer andere Werte verwendet.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage: 900 000

Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
100... 091
000001... 100000
090... 081
100001... 200000
080... 071
200001... 300000
070... 061
300001... 400000
060... 051
400001... 500000
050... 041
500001... 600000
040... 031
600001... 700000
030... 021
700001... 800000
020... 011
800001... 900000

1923 BWC
(P072)
1 000 Drachmai

Beispiel: 051    490,001

Jede Serie hat 10 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (sie zaehlen rueckwaerts 100 bis 051).
Nach 100 000 Scheinen (10 Serien) wechseln ein oder auch beide Serienbuchstaben. Die bei diesem Schein fehlenden Serienbuchstaben wurden fuer andere Werte verwendet.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage: 500 000

Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
100... 091
000001... 100000
090... 081
100001... 200000
080... 071
200001... 300000
070... 061
300001... 400000
060... 051
400001... 500000

1926
(P087 + P094)

Beispiel: 092     881315

Jede Serie hat 100 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (100 bis 041 oder bis 001). Nach 1 000 000 Scheinen (10 Serien) wechselt der 2. Serienbuchstabe, und zwar vorwaerts.

2 gesichtete Specimen, naemlich M100, 10.1.1927 und MX 040, 26.1.1927 legen den Schluss nahe, dass es noch mehr Serien geben koennte...

Gesamtauflage:
mindestens 6 000 000

Vom P087, also dem nicht ueberdrucket Schein, scheint es nur wenige Exemplare zu geben. Es gibt mit Sicherheit Scheine in der Serie MK 051

Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn-  Nummern
100... 091
000001... 999999
090... 081
000001... 999999
080... 071
000001... 999999
070... 061
000001... 999999
060... 051
000001... 999999
050... 041
000001... 999999
...?
   

1926
(P088)

 Beispiel: 031      487328

Jede Serie hat 50 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (100... 001). Nach 500 000 Scheinen (10 Serien) wechselt auch der 2. Serienbuchstabe. Nach dem letzten Buchstaben () wechselt der 1 Serienbuchstabe.

 

Gesamtauflage: 10 000 000

Vom P087, also dem nicht ueberdrucket Schein, scheint es nur wenige Exemplare zu geben. Es gibt mit Sicherheit Scheine in der Serie MK 051

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn-  Nummern
15.7.1926
100... 091
000001... 500000
15.7.1926
090... 081
500001... 999999
15.7.1926
080... 071
000001... 500000
15.7.1926
070... 061
500001... 999999
15.7.1926
060... 051
000001... 500000
15.7.1926
050... 041
500001... 999999
15.7.1926
040... 031
000001... 500000
15.7.1926
030... 021
500001... 999999
15.7.1926
020... 011
000001... 500000
15.7.1926
010... 001
500001... 999999
15.7.1926
100... 091
000001... 500000
15.7.1926
090... 081
500001... 999999
15.7.1926

080... 071
000001... 500000
15.7.1926
070... 061
500001... 999999
?
060... 051
000001... 500000
5.8.1926
050... 041
500001... 999999
5.8.1926
040... 031
000001... 500000
5.8.1926
030... 021
500001... 999999
5.8.1926
020... 011
000001... 500000
5.8.1926
010... 001
500001... 999999

1926
(P095)

Beispiel: 081     973087

Jede Serie hat 100 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (100 - 041 oder bis 001). Nach 1 000 000 Scheinen (10 Serien) wechselt der 2. Serienbuchstabe vorwaerts.

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Gesamtauflage:
mindestens 6 000 000

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
19.10.1926
100... 091
000001... 999999
19.10.1926
090... 081
000001... 999999
19.10.1926
080... 071
000001... 999999
19.10.1926
070... 061
000001... 999999
19.10.1926
060... 051
000001... 999999
19.10.1926
050... 041
000001... 999999
5.11.1926
?
   

1927
(P090 + P097)

Beispiel:    301533

Jede Serie hat 100 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (100 - 001). Nach 1 000 000 Scheinen (10 Serien) wechselt der 2. Serienbuchstabe vorwaerts. Allerdings wurde ab und zu ein Buchstabe ausgelassen.
Nach dem letzten Buchstaben () wechselt auch der 1. Serienbuchstabe.
Ob es die ersten 5 Buchstabenkombinationen ( bis ) gibt, ist nicht sicher....


Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

 

Gesamtauflage P090 und P097:
mindestens 20 000 000

Obwohl es im Pick heisst, dass der P090 nicht als solcher ausgegeben wurde, scheint es doch einzelne Exemplare ohne Ueberdruck zu geben.

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
30.4.1927
?
100... 091
000001... 999999
30.4.1927
?
090... 081
000001... 999999
30.4.1927
?
080... 071
000001... 999999
30.4.1927
?
070... 061
000001... 999999
30.4.1927
?
060... 051
000001... 999999
30.4.1927
050... 041
000001... 999999
30.4.1927
040... 031
000001... 999999
30.4.1927
030... 021
000001... 999999
30.4.1927
020... 011
000001... 999999
30.4.1927
010.. 001
000001... 999999
30.4.1927
100... 091
000001... 999999
?
090... 081
000001... 999999
13.5.1927
080... 071
000001... 999999
13.5.1927
070... 061
000001... 999999
13.5.1927
060... 051
000001... 999999
13.5.1927
050... 041
000001... 999999
13.5.1927
040... 031
000001... 999999
13.5.1927
(?)
030... 021
000001... 999999
13.5.1927
020... 011
000001... 999999
24.5.1927
010.. 001
000001... 999999
24.5.1927
100... 091
000001... 999999
24.5.1927
090... 081
000001... 999999
24.5.1927
080... 071
000001... 999999
24.5.1927
070... 061
000001... 999999
24.5.1927
060... 051
000001... 999999
 
?
   

1927
(P091 + P098)

Beispiel: 085    583206

Jede Serie hat 100 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer. Nach 1 000 000 Scheinen (10 Serien) wechselt der 2. Serienbuchstabe. Allerdings wurde manchmal ein Buchstabe ausgelassen oder ausser der Reihe hinzugefuegt...? Nach 21 Serien wechselt auch der 1. Serienbuchstabe.


Serienbuchstaben veraendern sich vorwaerts,
Seriennummern zaehlen rueckwaerts (100 - 001), Kennnummern zaehlen vorwaerts (000000 - 999999).

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

 

Gesamtauflage P091 und P098:
mindestens 25 000 000

Der P091 wurde nicht als solcher ausgegeben, es gibt ihn nur als P098, also mit Ueberdruck des neuen Banknamens.

Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
25.5.1927
( fehlt!)
100... 091
000001... 999999
25.5.1927
090... 081
000001... 999999
25.5.1927
?
080... 071
000001... 999999
25.5.1927
?
070... 061
000001... 999999
25.5.1927
?
060... 051
000001... 999999
25.5.1927
050... 041
000001... 999999
25.5.1927
( fehlt!)
040... 031
000001... 999999
25.5.1927
030... 021
000001... 999999
25.5.1927
020... 011
000001... 999999
25.5.1927
010.. 001
000001... 999999
25.5.1927
100... 091
000001... 999999
25.5.1927
090... 081
000001... 999999
6.6.1927
080... 071
000001... 999999
6.6.1927
( fehlt!)
070... 061
000001... 999999
6.6.1927
060... 051
000001... 999999
6.6.1927
050... 041
000001... 999999
6.6.1927
040... 031
000001... 999999
6.6.1927
030... 021
000001... 999999
6.6.1927
( fehlt!)
020... 011
000001... 999999
6.6.1927
010.. 001
000001... 999999
14.6.1927
100... 091
000001... 999999
14.6.1927
( fehlt)
090... 081
000001... 999999
14.6.1927
080... 071
000001... 999999
14.6.1927
070... 061
000001... 999999
14.6.1927
060... 051
000001... 999999
 
?
   

1926
(P089 + P099)

Beispiel: 067     343820

Jede Serie hat 25 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer (100... 001). Nach 250 000 Scheinen (10 Serien) wechselt auch der 2. Serienbuchstabe...

Auflage P089: 1 500 000

Auflage P099/1: 1 000 000

Auflage P099/2:
mindestens 1 000 000

 

Gesamtauflage:
mindestens 3 500 000

Offensichtlich gibt es die Variante P089b aus dem Pick nicht, alle Scheine P089 haben eine schwarze Signatur. Dafuer gibt es den P099 sowohl mit schwarzer als auch mit roter Signatur.


Variante P099/1: schwarze Signatur

Variante P099/2: rote Signatur

Picknummer
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
P089
100... 091
000001... 250000
P089
090... 081
250001... 500000
P089
080... 071
500001... 750000
P089
070... 061
750001... 999999
P089
060... 051
000001... 250000
P089
050... 041
250001... 500000
P099/1
040... 031
500001... 750000
P099/1
030... 021
750001... 999999
P099/1
020... 011
000001... 250000
P099/1
010... 001
250001... 500000
P099/2
100... 091
500001... 750000
P099/2
090... 081
750001... 999999
P099/2
080... 071
000001... 250000
P099/2
070... 061
250001... 500000
 
?
   

1926
(P100)

Beispiel: 067     679282

Jede Serie hat 50 000 Scheine, danach wechselt mindestens die Seriennummer. Nach 500 000 Scheinen (10 Serien) wechselt der 2. Serienbuchstabe. Nach dem letzten Buchstaben () wechselt auch der 2 Serienbuchstabe.

Serienbuchstaben veraendern sich vorwaerts, Seriennummern zaehlen rueckwaerts (100 - 001), Kennnummern zaehlen vorwaerts (000000 - 999999).

Scheine mit den Seriennummern 000000 sind Specimen.

Auflage P100a + P100c: 5 000 000

Auflage P100b: 5 000 000

Gesamtauflage: 10 000 000

Die Variante P100c (mit roter Signatur Papadakis) ist nur in den ersten 10 Serien zu finden, mit den Serienbuchstaben . Aber nicht alle Scheine dieser Serie haben die Unterschrift, somit ist die Auflage der Variante P100c weniger als 500 000.

Variante
Datum
Serien- Buchstaben
Serien- Nummern
Kenn- Nummern
P100a + P100c
15.10.1926
100... 091
000001... 500000
P100a
15.10.1926
090... 081
500001... 999999
P100a
15.10.1926
080... 071
000001... 500000
P100a
15.10.1926
070... 061
500001... 999999
P100a
15.10.1926
060... 051
000001... 500000
P100a
15.10.1926
050... 041
500001... 999999
P100a
15.10.1926
040... 031
000001... 500000
P100a
15.10.1926
030... 021
500001... 999999
P100a
15.10.1926
020... 011
000001... 500000
P100a
15.10.1926
010.. 001
500001... 999999
P100b
4.11.1926
100... 091
000001... 500000
P100b
4.11.1926
090... 081
500001... 999999
P100b
4.11.1926
080... 071
000001... 500000
P100b
4.11.1926
070... 061
500001... 999999
P100b
4.11.1926
060... 051
000001... 500000
P100b
4.11.1926
050... 041
500001... 999999
P100b
4.11.1926
040... 031
000001... 500000
P100b