Serien und Kennnummern der Scheine von 1964 - 2002
(P195 - P206)

Die Angaben basieren auf den Aufzeichnungen von Sammlerkollegen und auf eigenen Recherchen. Angegeben ist jeweils der Schein mit der niedrigsten und der hoechsten Seriennummer, die uns bekannt sind oder die zumindest wahrscheinlich sind. Es ist also durchaus moeglich, dass es bei einigen Scheinen  noch weitere Seriennummern gibt.
Diesbezuegliche Mitteilungen werden dankbar entgegengenommen!


1964
(P195)

 Beispiel: 16 169854

Jede Serie hat 1 000 000 Scheine, danach wechselt mindestens der Serienbuchstabe.
Nach 24 000 000 Scheinen (24 Serien) wechselt die Seriennummer.

Scheine mit den Kennnummern 000000 sind Specimen.
Scheine der Serie 00 sind Ersatznoten

Gesamtauflage: 432 000 000

Serien-Nummern
Serien- Buchstaben
Kenn-Nummern
01, 02... 18
, , ...
18 x 24 x 000001... 999999

1966-1967
(P196)

  Beispiel: 24 458749

Variante a: Ich habe bis jetzt nur Scheine der Serie mit 01A gesehen. Angeblich soll es Scheine bis zur Serie 01 geben und die Kennnummern sollen nur bis 250 000 gehen...

Auflage Varante a: bis 5 250 000?

Variante b: Jede Serie hat
1 000 000 Scheine, danach wechselt mindestens der Serienbuchstabe.
Nach 24 000 000 Scheinen (24 Serien) wechselt auch die Seriennummer.

Auflage Variante b:
mindestens 624 000 000

Scheine mit den Kennnummern 000000 sind Specimen.
Scheine der Serie 00 sind Ersatznoten

Gesamtauflage: mind. 624 000 000

 

Variante a: 1.7.1966

Variante b: 1.10.1967

 

 

Variante
Serien-Nummern
Serien- Buchstaben
Kenn-Nummern
a
01
(B.. ?)
1 (21?) x 000001... 250000
b
02, 03... 27
, , ...
26 x 24 x 000001... 999999

1968
(P197)

 Beispiel: 09 274379

Jede Serie hat 1 000 000 Scheine, danach wechselt mindestens der Serienbuchstabe.
Nach 24 000 000 Scheinen (24 Serien) wechselt die Seriennummer.

Scheine mit den Kennnummern 000000 sind Specimen.
Scheine der Serie 00 sind Ersatznoten

Gesamtauflage: 336 000 000

Serien-Nummern
Serien- Buchstaben
Kenn-Nummern
01, 02... 14
, , , ...
14 x 24 x 000001... 999999

1970
(P198)

 Beispiel: 61   100501

Jede Serie hat 1 000 000 Scheine, danach wechselt mindestens der Serienbuchstabe.
Nach 24 000 000 Scheinen (24 Serien) wechselt auch die Seriennummer.

Scheine mit den Kennnummern 000000 sind Specimen.
Scheine der Serie 00 sind Ersatznoten

Gesamtauflage:
1 536 000 000

Die Variante a (Wasserzeichen der Aphrodite von Knidos im Profil) kommt hauptsaechlich im Bereich der  Serien  01 bis 01 vor, aber es gibt vereinzelt auch Scheine dieser Variante mit hoeheren Seriennummern. Und umgekehrt gibt es im Bereich der Seriennummern 01 auch Scheine der Variante b (Wasserzeichen des Juenglings von Antikythera im 3/4 Profil).

Variante
Serien-Nummern
Serien- Buchstaben
Kenn-Nummern
a
b (wenige)
01
, , , ...
24 x 000001... 999999
a (wenige)
b
02, 03... 64
, , , ...
63 x 24 x 000001... 999999


1978
(P199)

 Beispiel: 04 185648

Jede Serie hat 1 000 000 Scheine, danach wechselt mindestens der Serienbuchstabe.
Nach 24 000 000 Scheinen (24 Serien) wechselt auch die Seriennummer.

Scheine mit den Kennnummern 000000 sind Specimen.
Scheine der Serie 00 sind Ersatznoten

Gesamtauflage: 336 000 000

Serien-Nummern
Serien-Buchstaben
Kenn-Nummern
01, 02... 14
, , , ...
14 x 24 x 000001... 999999

1978
(P200)

 Beispiel: 21 345279

Jede Serie hat 1 000 000 Scheine, danach wechselt mindestens der Serienbuchstabe.
Nach 24 000 000 Scheinen (24 Serien) wechselt die Seriennummer.

Auflage: Variante a: ca. 840 000 000

Auflage: Variante b: ca. 264 000 000

Scheine mit den Kennnummern 000000 sind Specimen.
Scheine der Serie 00 sind Ersatznoten

Gesamtauflage:
1 104 000 000

Variante a (ohne , schmaler Sicherheitsstreifen)
Variante b (mit , schmaler oder breiter Sicherheitsstreifen)

 

Variante
Serien-Nummern
Serien-Buchstaben
Kenn-Nummern
a
01, 02... 35
, , ...
35 x 24 x 000001... 999999
b
36, 37...46
, , ...
11 x 24 x 000001... 999999

1996
(P204)

 Beispiel: 02 531112

Jede Serie hat 1 000 000 Scheine, danach wechselt mindestens der Serienbuchstabe.
Nach 24 000 000 Scheinen (24 Serien) wechselt die Seriennummer.

Scheine mit den Kennnummern 000000 sind Specimen.
Scheine der Serie 00 sind Ersatznoten

Gesamtauflage: 120 000 000

Serien- Nummern
Serien-Buchstaben
Kenn-Nummern
01, 02, 03, 04, 05
, , , ...
5 x 24 x 000001... 999999

1983
(P201)

 Beispiel: 08 938854

Jede Serie hat 1 000 000 Scheine, danach wechselt mindestens der Serienbuchstabe.
Nach 24 000 000 Scheinen (24 Serien) wechselt auch die Seriennummer.

Scheine mit den Kennnummern 000000 sind Specimen.
Scheine der Serie 00 sind Ersatznoten

Gesamtauflage:
360 000 000

Es gibt den Schein mit schmalem und breitem Sicherheitsstreifen; aber eine Abgrenzung nach Serien ist nicht moeglich.

Serien-Nummern
Serien-Buchstaben
Kenn-Nummern
01, 02...15
, , , ...
15 x 24 x 000001... 999999

1987
(P202)

 Beispiel: 29 776953

Jede Serie hat 1 000 000 Scheine, danach wechselt mindestens der Serienbuchstabe.
Nach 24 000 000 Scheinen (24 Serien) wechselt auch die Seriennummer.

Scheine mit den Kennnummern 000000 sind Specimen.
Scheine der Serie 00 sind Ersatznoten

Gesamtauflage: 720 000 000

Es gibt den Schein mit schmalem und breitem Sicherheitsstreifen; aber eine Abgrenzung nach Serien ist nicht moeglich.

 

Serien-Nummern
Serien-Buchstaben
Kenn-Nummern
01, 02... 30
, , , ...
30 x 24 x 000001... 999999

1984
(P203)

 Beispiel: 15 634236

Jede Serie hat 1 000 000 Scheine, danach wechselt mindestens der Serienbuchstabe.
Nach 24 000 000 Scheinen (24 Serien) wechselt auch die Seriennummer.

Scheine mit den Kennnummern 000000 sind Specimen.
Scheine der Serie 00 sind Ersatznoten

Gesamtauflage: 936 000 000

Es gibt den Schein mit schmalem und breitem Sicherheitsstreifen; aber eine Abgrenzung nach Serien ist nicht moeglich.

 

Serien-Nummern
Serien-Buchstaben
Kenn-Nummern
01, 02... 39
, , , ...
39 x 24 x 000001... 999999

1997
(P205)

 Beispiel: 05 938103

Jede Serie hat 1 000 000 Scheine, danach wechselt mindestens der Serienbuchstabe.
 Nach 24 000 000 Scheinen (24 Serien) wechselt die Seriennummer.

Scheine mit den Kennnummern 000000 sind Specimen.
Scheine der Serie 00 sind Ersatznoten

Gesamtauflage: 168 000 000

Variante a: kleines Akrokeramos (Eckziegelstein) im Wasserzeichen
Variante b: grosses Akrokeramos

Variante a scheinen die ersten Serien zu sein, zumindest gibt es diese Variante bei den Serien 02H bis 02. Eine genauere Bestimmung ist mir im Moment nicht moeglich.

Serien-Nummern
Serien-Buchstaben
Kenn-Nummern
01, 02, 03... 07
, , , ...
7 x 24 x 000001... 999999

1995
(P206)

 Beispiel: 05 725667

Jede Serie hat 1 000 000 Scheine, danach wechselt mindestens der Serienbuchstabe.
Nach 24 000 000 Scheinen (24 Serien) wechselt auch die Seriennummer.

Scheine mit den Kennnummern 000000 sind Specimen.
Scheine der Serie 00 sind Ersatznoten

Gesamtauflage: 384 000 000  

Serien-Nummern
Serien-Buchstaben
Kenn-Nummern
01, 02, 03... 16
, , , ...
16 x 24 x 000001... 999999